Gründer braucht das Land – aber woher?

Eine Hochschule sucht man sich nach verschieden Kriterien aus, Spezialisierungen der Dozenten, über den Ruf bei potenzielle Arbeitsgeber oder wo die guten Freunde ebenfalls studieren. Aber für jemand der das richtige Rüstzeug sucht um ein Entrepreneur zu werden ist es ggf. eine wichtig Inspiration und Unterstützung unter Gleichgesinnten zu finden. Entrepreneur und Unternehmensgründungs- Lehrstühle sind mittlerweile an vielen Hochschulen vertreten, mit 45 auf 97 in den letzten 5 Jahren haben die sich weit mehr als verdoppelt. Aber welche sind die Erfolgreichsten – ein neues Ranking!

Am Montag hat das Handelsblatt ein Ranking der Universitäten veröffentlicht, welches die meisten Gründerpersönlichkeiten hervorbrachten. Die Daten stammen aus der Datenbank des Gründerszene- Magazins und beinhalten rund 2.500 Einträge von Personen aus der Startup-Welt  von klassischen Gründern bis Business Angels. Die Auflistung darf die Vollständigkeit nicht beanspruchen, die Daten beinhalten gehäufte Informationen aus der Internetszene. Interessant wären auch die Angaben mit den jährlichen Absolventen der jeweiligen Hochschulen ins Verhältnis zu setzten.

1. WHU – Otto Beisheim School of Management  107*

An der rheinländischen privaten Hochschule entspringen nicht nur die meisten Gründer der Datenbank sondern auch der prominente Seriengründer Oliver Samwer.

2. Ludwig-Maximilian-Universität München 81*

3. Frei Universität Berlin 64*

Chocri, PaperC, Teekampagne

4.  Technische Universität Berlin 53*

5. European Business School, International University Oesterich-Winkel 52*

private Hochschulen

6. Universität Hamburg 48*

7. Universität Karlsruhe/Karlsruher Institut für Technologie (KIT) 43*

8. Technische Universität München 40*

9. Westfälische Wilhelms-Universität Münster 40*

10. HHL – Leipziger Graduate School of Management/Handelshochschule Leipzig 34*

private Hochschulen

11. Humboldt Universität Berlin 29*

12. Georg–August–Universität Götting 25*

13. Universität Mannheim 25*

14. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 23*

15. Fernuniversität in Hagen 22*

*Anzahl der Köpfe in der Gründerzene Datenbank

Auffällig ist, dass in den Top10 drei private Hochschulen auftreten, obwohl diese tendenziell weniger Absolventen hervorbringen.

Berlin mit 146 und München mit 121 Gründern von den benannten Hochschulen scheinen die Hochburgen in Deutschland zu sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *